Direkt zum Inhalt
Bild
Hausverwaltung

Hausverwaltung finden – Tipps für Vermieter

Als Immobilienbesitzer beziehungsweise Vermieter wissen Sie, dass mit Häusern und Wohnungen ein großer finanzieller Wert verbunden ist. Nicht selten handelt es sich dabei gar um sechs- oder siebenstellige Beträge. Entsprechend wichtig ist es, stets ein Auge auf die Immobilie zu haben, für Schadensfälle abgesichert zu sein und die Marktsituation im Blick zu haben.

Für all diese und andere Belange ist eine Hausverwaltung der richtige Partner, um dem Wert und dem Aufwand rund um eine Immobilie gerecht zu werden. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie eine passende Hausverwaltung finden, worauf es dabei ankommt und wann welche Verwaltung für Sie die richtige ist – denn es gibt in der Tat bedeutsame Unterschiede.

Ihr Haus & Grund Verein vor Ort unterstützt Sie bei der Wahl der richtigen Hausverwaltung ( ➤ zum Vereinsfinder )

Bild
Hausverwaltung
Die richtige Hausverwaltung finden - Tipps für Vermieter

Warum eine Hausverwaltung wichtig ist

Zunächst einmal steht gewiss auch die Frage im Raum, ob die Verwaltung einer Immobilie nicht einfach vom Eigentümer selbst übernommen werden kann. Das ist tatsächlich möglich, denn rechtliche Vorgaben gibt es dahingehend nicht. Falls Sie dies in Erwägung ziehen, sollten Sie sich jedoch des Arbeitsaufwands Bewusst sein:

  • Abwicklung der Vermietung mit allen Aspekten wie auch die Suche nach neuen Mietern
  • Kenntnis aller gesetzlichen Vorgaben und auch jederzeit möglichen Änderungen
  • Energieversorgung, laufende Instandhaltung und eventuelle Reparaturen
  • Ständige Verfügbarkeit zur Kontaktaufnahme durch Mieter

Diese Punkte und gewiss noch viele weitere erfordern sowohl viel Zeit als auch einiges an Bürokratie. Nicht berücksichtigt sind dabei noch eben jene Situationen, in denen es etwa zu Versicherungs- oder Rechtsstreitigkeiten kommt. Vor allem dahingehend macht sich letztlich die Kompetenz einer guten Hausverwaltung bezahlt.

Welche Hausverwaltungen gibt es?

Wichtig zu wissen, ist, dass es unterschiedliche Arten der Hausverwaltung gibt. Dies sind die Wohnungseigentumsverwaltung (WEG-Verwaltung), die Mietverwaltung sowie die Sondereigentumsverwaltung. Prinzipiell können all diese Verwaltungen von derselben Partei übernommen werden, rechtlich und organisatorisch gesehen sind sie jedoch zu differenzieren.

Die WEG-Verwaltung regelt verschiedene Aufgaben rund um eine Immobilie, an der mehrere Eigentümer beteiligt sind. In solch einem Fall handelt es sich um eine Wohnungseigentümergemeinschaft, in der per Gesetz eine gewisse Aufgaben- und Verwaltungspflicht besteht. Im Sinne der Neutralität und Wahrung aller Interessen lohnt sich daher eine externe Hausverwaltung.

Die Mietverwaltung wiederum fungiert als Bindeglied zwischen dem Eigentümer einer ganzen Immobilie und den darin befindlichen Wohn- beziehungsweise Mietparteien. Diese Art der Hausverwaltung handelt also im Sinne des Eigentümers als Vermieter einzelner Wohnungen.

Die Sondereigentumsverwaltung schließlich funktioniert prinzipiell genauso wie eine Mietverwaltung. Allerdings betrifft dies in der Regel nur eine oder einige Wohnungen, welche sich wiederum innerhalb einer Eigentümergemeinschaft (wie oben beschrieben) befinden.

Die Aufgaben einer Hausverwaltung

Entsprechend der unterschiedlichen Arten der Hausverwaltung ergeben sich auch unterschiedliche Aufgabenbereiche. Insbesondere bei der WEG-Verwaltung bestehen gewisse gesetzliche Vorgaben und Maßstäbe im Sinne einer ordnungsgemäßen Verwaltung. Dazu zählen unter anderem:

  • Festlegung einer für alle Parteien gültigen Hausordnung
  • Organisation der Versorgung mit Energie, Wasser, Internet- und Telefonanschluss
  • Erhaltung des gemeinschaftlichen Eigentums (beispielsweise einem Fahrstuhl)
  • angemessene Versicherungen des gemeinschaftlichen Eigentums (insbesondere Feuerversicherung)
  • jährliche Durchführung und Protokollierung von Eigentümerversammlungen
  • Organisation der Finanzen der WEG, etwa für Erhaltungsrücklagen
  • Erstellung von jährlichen Wirtschaftsplänen und Abrechnungen

In der Summe geht es bei all diesen Aufgaben also vornehmlich um die Aufrechterhaltung des Immobilienwertes. Letztlich fungiert die WEG-Verwaltung aber auch als Vertretung der Eigentümergemeinschaft vor Ämtern und Behörden oder gar vor Gericht.

Für die Mietverwaltung (und Sondereigentumsverwaltung) gibt es wiederum keine expliziten gesetzlichen Vorgaben. Vielmehr handelt sie allgemein im Rahmen der Gesetzeslage, wie es auch der Hauseigentümer als eigenständiger Verwalter tun würde. Insofern sind die Zuständigkeiten und Aufgaben der Mietverwaltung eine Sache der individuellen vertraglichen Abmachung. Typischerweise betrifft dies:

  • Vertragliche Regelungen mit den Mietern (hauptsächlich Mietverträge)
  • Besichtigung und Wohnungsübergaben bei Mieterwechsel
  • Ständige Kontaktmöglichkeit für die Mieterschaft
  • Sicherstellung der Mieteinnahmen
  • jährliche Erstellung der Betriebskostenabrechnungen
  • Organisation von Hausmeister- und Reparaturdiensten

Wo und wie Sie eine Hausverwaltung finden

Anhand der vielfältigen Aufgaben einer Hausverwaltung egal welcher Art sehen Sie, wie wichtig es ist, dahingehend einen kompetenten Partner zu haben. Logischerweise sollten Sie dafür stets auf eine Hausverwaltung in der Nähe der jeweiligen Immobilie setzen. Besichtigungen, Überprüfung von Instandhaltungsarbeiten und Wohnungsübergaben sind schließlich regelmäßige Verwaltungsaufgaben.

Am einfachsten finden Sie potentielle Hausverwaltungen direkt im Internet. Sie werden feststellen, dass besonders in städtischen Regionen die Auswahl umso größer ist. Dazu empfiehlt sich auch lokale Immobilienmakler als Dienstleister zu suchen und für sich zu bewerten. Verlassen Sie sich dabei jedoch nicht auf den bloßen Eindruck von Websites oder auf Bewertungen, welche Sie nicht eindeutig verifizieren können. Immerhin ist zu berücksichtigen, dass es für den Beruf des Hausverwalters leider keine vorgeschriebene Ausbildung gibt.

 

Was macht eine gute Hausverwaltung aus?

Um aus der Menge an Bewerbern die richtige Hausverwaltung für sich zu finden, gehen Sie idealerweise eine Art Checkliste durch. Damit stellen Sie gewisse Qualitätsstandards sicher und filtern in jedem Fall weniger seriöse Dienstleister heraus:

  • Besteht eine Mitgliedschaft in einem Berufsverband?
  • Welche Qualifikationen, Zusatzqualifikationen und Fortbildungen werden vorgewiesen?
  • Welche Referenzen werden vorgewiesen?
  • Wie transparent ist die Preisgestaltung und welche Preismodelle gibt es?
  • Wie lange besteht die Hausverwaltung bereits (und steht dies im Einklang mit den Referenzen)?
  • Bestehen Berufshaftpflichtversicherung, Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung und weitere Absicherungen?
  • Wird ein ausgewogener Vertrag benutzt? (z.B. der gemeinsame Verwaltervertrag von Haus & Grund und dem VDIV)

Können all diese Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet werden und liegt die Hausverwaltung in direkter Nähe zu Ihrem Objekt, haben Sie damit in jedem Fall eine gute Option gefunden. Idealerweise prüfen Sie stets die angeführten Referenzen. Ohnehin ist es eine sinnvolle Vorgehensweise, sich andere gut geführte Immobilien und deren zuständige Verwaltung genauer anzuschauen. Möglicherweise treffen Sie dadurch bereits auf den bestmöglichen Immobilienbetreuer.

Fazit – die ideale Hausverwaltung für Vermieter

Mit einer Immobilie egal welcher Größe und Art geht stets ein entsprechend großer Zeit- und Finanzaufwand einher. Insbesondere die Vermietung ist dabei mit allerlei Pflichten und gesetzlichen Vorgaben verbunden. Eine kompetente Hausverwaltung dient daher nicht nur als Entlastung für Sie als Eigentümer und Vermieter sondern in vielen Fällen auch als Absicherung.

Die passende Hausverwaltung finden Sie für sich, indem Sie auf einige bestimmte Qualitätskriterien achten. Haus & Grund kann dahingehend eine Hilfe für Sie sein. Mit einem Verein vor Ort profitieren Sie sowohl von der lokalen Nähe zur Verwaltung und Ihrem Objekt als auch von unseren Erfahrungswerten.

Durch das Abspielen des Videos willigen Sie der Datenschutzerklärung ein.
Die richtige Hausverwaltung finden mit Haus & Grund

Vorteile für Haus & Grund-Mitglieder

Recht bekommen

Die Stärke von Haus & Grund ist juristische Fachkompetenz in allen Bereichen, mit denen sich Vermieter und Immobilieneigentümer auseinandersetzen müssen. Wir haben oder kennen die Fachleute, die auf dem Laufenden sind und auf deren Rat Sie vertrauen können.

Modernisieren mit gutem Gefühl

Wer eine Immobilie neu bauen oder modernisieren will, steht in der Regel vor einer Fülle von Fragen. Unsere Bauberatung spart nicht nur viel Zeit und möglichen Ärger, sondern oft auch Geld.

Werte schaffen und erhalten

Immobilieneigentum ist eine der zukunftssichersten Wertanlagen. Mit engagierter Beratung und praxisgerechten Informationen helfen wir unseren Mitgliedern, Verluste zu vermeiden, Werte zu erhalten und damit die Freude am Eigentum langfristig zu steigern.

Umwelt schonen, Geld sparen

Immobilieneigentümer können mit der Wahl der richtigen Haustechnik einen Beitrag zum Umweltschutz leisten und Ihre Energiekosten senken. Unsere Experten wissen, welche Maßnahmen sinnvoll sind.

 

Jetzt Haus & Grund-Mitglied werden

Sie suchen Rat zu Fragen rund um Ihre Immobilie? Wir sind für Sie da – ganz in Ihrer Nähe. Wir setzen uns engagiert, kompetent und individuell für das private Eigentum unserer Mitglieder ein.

H&G Finder Teaser

Finden Sie Ihren Haus & Grund-Verein vor Ort

Sie suchen Rat zu Fragen rund um Ihre Immobilie? Wir sind für Sie da – ganz in Ihrer Nähe. Über 900 Haus & Grund-Vereine bundesweit sind seit über 130 Jahren für Eigentümer da und setzen sich engagiert, kompetent und individuell für das private Eigentum ihrer Mitglieder ein.

Bild