Direkt zum Inhalt

Berichte aus dem Ortsverein

Bild
Messeteam
Das "Messeteam"

04./05. Februar 2023
Haus & Grund Erkner erfolgreich auf der OderSpreeBau 2023

Die regionale Baumesse OderSpreeBau 2023 in der Stadthalle Erkner am 04./05. Februar 2023 ist Geschichte. Die Messe war nach zwei Jahren Unterbrechung erwartungsgemäß gut besucht. Das konnten wir auch am Stand des Ortsvereins Erkner verzeichnen. Unser ständiges Messeteam (s. Foto) wurde durch Christian Markert (Örtlicher Bereich Zeuthen) und Swen Ennullat (Örtlicher Bereich Niederlehme) verstärkt. Mit zwei Fachvorträgen unter der Überschrift „Meine Immobilie – Dafür habe ich jemanden“ haben wir unsere Präsenz auf dieser Messe nochmals unterstreichen können.

Bild
Rundgang
Offizieller Messerundgang

Unmittelbar nach der Eröffnung der Messe durch den Ersten Beigeordneten und Dezernenten für Bauen, Ordnung und Umwelt des Landkreises Oder Spree, Sascha Gehm und den Bürgermeister der Stadt Erkner, Henryk Pilz konnte der Vorsitzende unseres Ortsvereins den offiziellen Messerundgang an unserem Stand begrüßen. Das Foto zeigt den Moment als Piotr Zelazny den Bürgermeister der Stadt Erkner und den Landtagsabgeordneten und Erkneraner Stadtverordneten Jörg Vogelsänger auf die Bedeutung der kommunalen Hebesätze für die Grundsteuern ab 2025 in Bezug auf das Versprechen der Politik, dass die Grundsteuerreform nicht zu einer generellen Erhöhung des Grundsteueraufkommens führen soll, anspricht. Denn die endgültige Aufkommensneutralität hängt letztendlich vom Ermessen der Kommunen bei Evaluierung der neuen Grundsteuerhebesätze für das Jahr 2025 ab.

Die Präsenz der Verbraucherzentrale Brandenburg als Mitaussteller an unserem Stand zu Fragen der Energieberatung hat sich bewährt. So konnten direkt Beratungstermine, die monatlich durch die Verbraucherzentrale in der Geschäftsstelle des Haus & Grund Ortsvereins angeboten werden, vereinbart werden. In einer ersten Bewertung schätzen wir die Teilnahme an der OderSpreeBau 2023 als Erfolg ein. Wir konnten direkt beraten und den Bekanntheitsgrad von Haus & Grund in der Region wirksam erhöhen. Unser Dank gilt dem Veranstalter, der js-messe consult für eine gelungene Wiederbelebung der Messe und wir freuen uns auf die OderSpreeBau 2024.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild
Familie, Zusammenhalt, Erbschaft

12. Januar 2023
Eigentümerverband Haus & Grund jetzt auch im Landkreis Dahme-Spreewald präsent

Ab sofort ist der Haus & Grund Ortsverein Erkner und Umgebung e.V. auch organisatorisch im Landkreis Dahme-Spreewald präsent.
Denn getreu dem Zusatz „und Umgebung“ hat der Ortsverein in den letzten Jahren eine nicht geringe Anzahl an Neumitgliedern im Bereich Königs Wusterhausen, Eichwalde, Schulzendorf und Zeuthen gewinnen können. Diese Entwicklung hat Potential und wir wollen sie in 2023 zielgerichtet fortsetzen.
Deshalb begrüßen wir, dass zwei unserer Firmenmitglieder aus diesem Bereich sich besonders für die Vereinsarbeit engagieren und als „Örtlicher Bereich“ des Ortsvereins nicht nur als Ansprechstelle für Vereinsmitglieder aus dem Landkreis Dahme-Spreewald zur Verfügung stehen, sondern auch Veranstaltungen in den o.g. Ortschaften organisieren und durchführen.
Mit einer ersten öffentlichen Veranstaltung in Wernsdorf (Landkreis Dahme-Sprewald) haben wir im Vorjahr bereits sehr gute Erfahrungen sammeln können.

 

Christian Markert (Markert Projektentwicklungs GmbH) wird den „Örtlichen Bereich“  in Zeuthen und Swen Ennullat (FreiraumKW) den „Örtlichen Bereich“ Niederlehme vertreten.
Damit stehen den Mitgliedern im Ortsverein Erkner und Umgebung neben der Geschäftsstelle in Erkner jetzt vier „Örtliche Bereiche“, je zwei im Landkreis Oder-Spree und zwei im Landkreis Dahme-Spreewald als Ansprechstellen zur Verfügung.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Swenn Ennullat
. Swen Ennullat

18. Dezember 2022
Neues Firmenmitglied im OV Erkner
- "Freiraum KW", Inh.: Swen Ennullat

Freiraum KW ist der Anti-Aging-Spezialist für Immobilien. Jedes Haus soll in Würde altern und seinen Bewohnern passenden Lebensraum bieten. Swen Ennullat bietet für alle Phasen das richtige Konzept. Der zertifizierte Modernisierungsberater empfiehlt Schritte zu niedrigem Energieverbrauch oder altersgerechtem Umbau.

Im Fokus der Tätigkeit stehen Photovoltaikanlagen für den eigenen Strom. Freiraum KW kennt Wege, Mittel und Partner. Swen Ennullat unterstützt in der Kommunikation mit Behörden. Er weiß, wo und wie Fördermittel beantragt werden. Zudem vermittelt Freiraum KW Wohn- und Gewerbeobjekte auf der Basis marktgerechter Bewertungen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Bild
Piotr Zelazny bei der Begrüßung

22. November 2022
Bereits im Glanz des Weihnachtsmarktes von „Paris-Rom-Erkner“ fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung mit über 50 Teilnehmern statt. An dieser Stelle ein besonderes Dankeschön an Ralf Albrecht und Andreas Frey als Chefs wie auch an das gesamte Team dieser schon außergewöhnlichen Location.
Der Rechenschaftsbericht musste im Vorfeld mehrfach gekürzt und auf das Wesentliche beschränkt werden, so vieles hätte es über das Jahr 2022 zu berichten gegeben. Unser Sommerfest, nach  zwei Jahren Corona, als besonderes Highlight. Ein Kurzfilm hierzu, erstellt durch unseren „rasenden Reporter“ Uwe Fackelmann, ließ uns nochmals in Erinnerungen schwelgen.
Der Film kann durch Klicken auf das nebenstehende Bild geladen werden.
Fünf Vorträge, u.a. zu Starkregen und seine Folgen, zur neuen Grundsteuer oder zum Thema Erben und Vererben waren gut besucht. Herr Rechtsanwalt Lutz Arnold ließ es sich nicht nehmen, persönlich an unserer Versammlung teilzunehmen und war auch gleich ein begehrter Gesprächspartner.
Der Bericht unseres Schatzmeisters, Helmut Roschkowski, zur finanziellen Situation unseres Vereins verdeutlichte -  wir stehen gut da. Unsere Kassenprüfer hatten keine Unregelmäßigkeiten festgestellt. Somit stand der Entlastung des Vorstandes nichts im Wege.
Auch 2023 haben wir uns viel vorgenommen. Vortragsveranstaltungen, individuelle Gespräche, Einbringen in die politische Diskussion, Teilnahme an der Oder-Spree Baumesse am 04./05. Februar 2022, weiterer Ausbau unseres Netzwerkes für  Dienstleistungen rund um die eigene Immobilie, selbst genutzt oder vermietet werden die Prämissen unserer Arbeit sein. Unser Motto: „Dafür haben wir Jemanden“ gilt. Der verabschiedete Finanzplan 2023 bildet für all diese Maßnahmen eine gesunde finanzielle Basis. Frau Götze und Frau Kuka als unsere langjährigen Kassenprüfer wurde für ihr langjähriges Wirken herzlich gedankt. Einstimmig als neue Kassenprüfer wurden Peter Schlothauer und Mark-Kiesser-Elliot gewähl.
Beim anschließenden Gang zum Buffet und an den Tischen gab es viele sehr angeregte Gespräche.
Fazit: Unser Vereinsleben ist lebendig, auf keinen Fall langweilig, und was schön ist, zu spüren – Alle ziehen mit. Im Namen des Vorstandes nochmals vielen Dank für das tolle Miteinander.

 

Bild
Vortragsveranstaltung
Vortrag Einbruchschutz

25. Oktober 2022
Leider nur mäßig besucht war der Vortrag zum Schutz vor Einbrüchen am 25. Oktober für den der Ortsverein in die Sportsbar PARIS-ROM-ERKNER eingeladen hatte. Anlass war der bundesweit durchgeführte „Tag des Einbruchschutzes“ der jährlich zum Wechsel von der Sommerzeit auf die Winterzeit stattfindet. Unter dem Motto „Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit“ findet dieser jährlich am Tag der Zeitumstellung statt, wenn die mitteleuropäische Sommerzeit endet – dieses Jahr am 30. Oktober 2022.
Fünfundzwanzig Mitglieder des Ortsvereins nahmen an dieser Vortragsveranstaltung teil.  
Der Referent, Thomas Krause von der Polizeiinspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) informierte sehr anschaulich an Hand aktueller Statistiken über die Schwerpunkte des Einbruchgeschehens allgemein, aber auch im Landkreis und sogar aufgeschlüsselt auf  einzelne Ortschaften des Landkreises. Außerdem räumte er mit einigen u. U. sehr fatalen Irrtümern in Fragen der baulichen Sicherheit (z.B. rot blinkenden Kameraattrappen) auf und gab entsprechende Hinweise und Empfehlungen.  Unser Vorstandsmitglied, Rüdiger Singer ergänzte in der anschließenden Diskussion einige wichtige und weniger bekannte Aspekte für den Versicherungsschutz.

Bild
Unterzeichnung Kooperatiosvereinbarung

21. September 2022
Am Rande eines Vortrages „Erbrecht für Immobilieneigentümer“ in Wernsdorf unterzeichneten der Vorsitzende des Ortsvereins Erkner, Piotr Zelazny, und der Rechtsanwalt Lutz Arnold, eine Kooperationsvereinbarung mit der Gesellschaft für Vorsorgeverfügungen mbH (GFVV). Damit setzt der Ortsverein Erkner die durch den Landesverband im letzten Jahr  beendete Kooperation mit der GFVV wie folgt fort:
Die GFVV hat eine Landingpage für Haus & Grund Erkner eingerichtet über die Haus & Grund Mitglieder
aller Brandenburger Ortsvereine das komplette NotHilfeSystem buchen können, ohne dazu eine Beratung in Anspruch nehmen zu müssen. Die Mitglieder erhalten bei Bestellung über diese Seite weiterhin die vergünstigten Konditionen der GFVV.

Dieses NotHilfeSystem umfasst die Notfallbausteine: Vorsorgedokumente, NotHilfepass, Notfall-InfoSystem, NotHilfeOrdner, Rettungsvignette und Testament.
 

Bild
Vortrag Erbrecht
RA Lutz Arnold

21. September 2022 - Eine erfolgreiche Premiere
Am 21. September 2022 hatten wir zu einem Vortrag in das Vereinsheim des SV Frankonia 1919 e.V. nach  Wernsdorf eingeladen. Herr Rechtsanwalt Lutz Arnold sprach zum Thema „Immobilien in der Erbschaft“. Die Gemeinde Wernsdorf mit ca. 1.600 Einwohnern liegt in unserer unmittelbaren Umgebung, ist quasi eine Nachbargemeinde aber bisher ein „weißer Fleck“ für Haus & Grund.
Durch Christian Markert, Firmenmitglied im Ortsverein Erkner und auch stellvertretender Vorsitzender des SV Frankonia Wernsdorf 1919 e.V., entstand die Idee, Haus & Grund in Wernsdorf  und darüber hinaus sichtbar zu machen. Deshalb haben wir die Veranstaltung  zum Thema „Erbrecht für Immobilieneigentümer“ – ein Zugpferd in unserer jährlichen Veranstaltungsplanung -  diesmal im Vereinsheim des SV Frankonia in Wernsdorf durchgeführt. Für die „Zielgruppe“, Einwohner aus Wernsdorf und Umgebung, wurde das örtliche Anzeigenblatt genutzt und zusätzlich im Vorfeld extra für diese Veranstaltung angefertigte Flyer flächendeckend verteilt. Die ebenfalls eingeladenen Mitglieder des Ortsvereins wurden über diese Zeitschrift und durch unsere monatliche Vereinsmitteilung informiert.
Nach unserem „Werbeblock“ zu Haus & Grund im Allgemeinen und dem Ortsverein Erkner im Besonderen erlebten über 40 Gäste einen lebendig und verständlich vorgetragenen Exkurs über das Thema Vorsorge und Erbschaft mit Blick auf die häufigsten Fehler bei der Nachlassregelung und deren Vermeidung. Die zwei Stunden waren schnell vorbei. Anschließende Fragen und Gespräche zeigten, dass wir offensichtlich einen Nerv getroffen hatten. Von den zusammen mit unserem Informationsmaterial ausgegebenen Mitgliedsanträgen kamen fünf ordentlich ausgefüllt zurück. Das sollte ein guter Anfang für Haus & Grund in Wernsdorf sein, der durchaus ausbaufähig ist.

 

Bild
Bandenwerbung
Bandenwerbung beim SV Frankonia Wernsdorf 1919 e.V.

20. September 2021
Heute wurde die Bandenwerbung für Haus & Grund durch den Vorsitzenden des Ortsvereins an den stellvertretenden Vorsitzenden des SV Frankonia Wernsdorf 1919 e.V. Christian Markert übergeben. Die Gemeinde Wernsdorf in unserer unmittelbaren Umgebung, quasi eine Nachbargemeinde, geprägt durch Einfamilienhäuser ist bisher ein weißer Fleck für Haus & Grund. Durch begleitende Veranstaltungen (s.o.) wollen wir Haus & Grund in unserer unmittelbaren Umgebung weiter bekannt machen.

Bild
Sommerfest

23. August 2022 - Sommerfest
Nachdem 2020 und 2021 Corona-bedingt kein Sommerfest stattfinden konnte, haben wir in diesem Jahr ein etwas anderes Sommerfest erleben können. Auf dem Flaggschiff der Reederei Kutzker schipperten wir über Brandenburger und Berliner Gewässer. Was war das für ein Tag. Blauer Himmel, ein warmes Lüftchen und eine Crew der Reedereei Kutzker, die uns Teilnehmern jeden Wunsch von den Lippen ablas. Ein Kapitän, der einen kleinen Exkurs in unsere Berliner und Brandenburger Seenlandschaft gab. Ja, es war ein Sommerfest der besonderen Art. Nach zwei Jahren Pandemie mehr als gerechtfertigt.
Fotos: Fackelmann

 

Bild
Unser "Kapitän"
Bild
Sommerfest
Bild
Arbeitstreffen

02. August 2022
Arbeitstreffen mit GIH Berlin-Brandenburg e.V. und Verbraucherzentrale in Erkner

Am 02. August 2022  fand auf Initiative des Ortsvereins Erkner ein Arbeitstreffen mit Herr Joshua Jahn, Projektleiter Energieberatung der Verbraucherzentrale Brandenburg und Herrn Lutz Badelt, GIH Berlin-Brandenburg statt. Nach einem Gedankenaustausch zur gegenwärtigen Lage auf dem Energiesektor, insbesondere für Wohngebäude und Wohngebäudeförderung wurden Möglichkeiten für eine künftige Zusammenarbeit in Brandenburg besprochen. Konkret ging es dabei auch um Möglichkeiten, für den Bereich Erkner das System der Energieberatung durch die Verbraucherzentrale mit Hilfe der GIH wieder zu implementieren und darüber hinaus für Ostbrandenburg zu erweitern. Die GIH ist die Interessenvertretung der Energieberater.
An dem Gespräch nahmen von der GIH Berlin-Brandenburg Odette Tubies für den Haus & Grund Landesverband Brandenburg Helmut Roschkowski und für den Ortsverein Erkner Rüdiger Singer teil. Für den Ortsverein Erkner überreichte Rüdiger Singer anlässlich der "Eröffnung" der Geschäftsstelle der GIH Berlin-Brandenburg in Erkner, inzwischen schon traditionell, ein gutes Glas Imkerhonig aus eigener Produktion.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild
Klima

12. Juni 2022 - Brief an Europaabgeordnete
In Brüssel stehen die Novelle der Gebäudeenergierichtlinie (EPBD) und die Einführung von Mindestenergiestandards (MEPS) für Gebäude auf der Tagesordnung. Die EU-Kommission setzt auf weit reichende Pflichten für Eigentümer. Der Vorschlag der Kommission, die Renovierung von F- und G-Gebäuden bis 2033 vorzuschreiben, würde die Renovierung von 35 Millionen Gebäuden in der EU in einem Zeitrahmen von 5 bis 8 Jahren erfordern. Eigentümer würden verpflichtet, ihre Gebäude mit der national schlechtesten Energieeffizienz zu modernisieren – unabhängig davon, ob es sich um einzelne Haushalte oder große

Unternehmen handelt, ob es private oder öffentliche Gebäude sind, ob sie vermietet sind oder privat genutzt werden, oder ob sich die Eigentümer das leisten können oder nicht. Es spielte auch keine Rolle, ob es sich um ein Wohn- oder Nichtwohngebäude handelt oder ob eine Modernisierung mit Blick auf den Lebenszyklus des Gebäudes überhaupt angezeigt ist. Bei den geplanten Modernisierungspflichten in diesem überaus ambitionierten Zeitraum ist mit einer Kostenexplosion zu rechnen. Denn es fehlt an Fachkräften und an Material. Außerdem fallen wegen der festen Fristen und der Außerachtlassung der Instandhaltungs-zyklen zusätzliche Kosten an. Vor allem in strukturschwachen Gebieten verfügen private Eigentümer nicht über ausreichende Mittel, um selbst die notwendigen Modernisierungen zu veranlassen. Der Zugang zu Bankkrediten ist nicht gesichert. Für private Eigentümer höheren Alters oder hoch verschuldete Eigentümer dürfte es sehr schwer werden, einen Kredit zu bekommen. Selbst wenn das Gebäude als Sicherheit dient, dürfte der Kredit gering ausfallen, wenn der Wert der Gebäude durch die Modernisierungsverpflichtungen sinkt. Jetzt liegt es am Europäischen Parlament, die Vorgaben auf ein erträgliches Maß zu korrigieren. Um die Aufmerksamkeit der MdEP zu gewinnen, hat der Europaausschuss von Haus & Grund Deutschland vorgeschlagen, mit einem Brief  an die Abgeordneten auf die o. a. Situation hinzuweisen.
Der Ortsverein Erkner hat, den von Haus & Grund Deutschland zur Verfügung gestellten Musterbrief genutzt, und drei Brandenburger MdEP zu diesem Sachverhalt angeschrieben. 

Bild
Stammtisch Energie
Stammtisch Energie

09. Juni 2022 - Stammtisch Energie
Erster Mitgliederstammtisch nach Corona
Beim ersten Mitgliederstammtisch nach Corona zum Thema "Energieberatung" konnten die 16 Teilnehmer in den Räumen von PARIS-ROM-ERKNER Herrn Lutz Badelt, Vorsitzender der GIH (Interessenvertretung der Energieberarer Berlin-Brandenburg) begrüßen. Im Anschluss an seine Vorstellung und das Eingangsstatement wurden Fragen gestellt und beantwortet, die dann (Stammtisch eben) zu angeregten Diskussionen in einzelnen Gesprächsgruppen führten.
Am Rande der Veranstaltung wurde bekannt, dass die GIH Berlin-Brandenburg ihren Sitz noch im Juni 2022 nach Erkner verlegen wird. Es wurde auch verabredet, dass die Geschäftsstelle der GIH Berlin-Brandenburg sich auch für die Energieberatung unserer Mitglieder engagiert.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild
RA Lutz Arnold

24. Mai 2022 - Und wieder gut besucht war die Vortragsveranstaltung zum Erbrecht.

Im­mo­bi­li­en gehören re­gel­mä­ßig zu den wirt­schaft­lich und emo­tio­nal be­deu­tends­ten Ver­mö­gens­wer­ten ei­ner Erb­schaft. In unserer schon traditionell gewordenen Vortragsveranstaltung zum Thema "„Immobilien in der Erbschaft - die häufigsten Fehler bei der Nachlassregelung und deren Vermeidung“ hat Herr Rechts­an­walt Lutz Ar­nold, un­ser lang­jäh­ri­ger Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner und Fach­mann für Erbrecht, am 24. Mai 2022 vor mehr als 40 Teilnehmern zu die­sem The­ma wie­der sehr an­schau­lich vor­ge­tra­gen und im An­schluss an den Vor­trag vie­le Fra­gen der Teilnehmer be­ant­wor­tet. Die Anwaltskanzlei Arnold, Kooperationspartner des Haus & Grund Ortsvereins Erkner, hat sich seit vielen Jahren auf Immobilien- und Erbrecht spezialisiert. Sie hat insgesamt 20 Mitarbeiter in Dresden und Berlin und vertritt Erben, Erblasser, Hausverwaltungen, Eigentümer und Mieter.

Sehr deutlich wurde dargestellt, dass die ei­ge­ne Ab­si­che­rung oder die Ab­si­che­rung des Part­ners, Nieß­brauch oder Wohn­recht, Tes­ta­ment oder Erb­schein, ge­setz­li­che Erb­fol­ge, Pflicht­teil­an­spruch, Grund­buch­um­schrei­bung und Erb­schafts­steu­er sind Themenbereiche, die gerade für Eigentümer rechtlich und organisatorisch eine besondere Bedeutung haben, aber durch diese oft zu spät oder auch gar nicht entsprechend beachtet und vorbereitet werden.
Die ungeteilte Aufmerksamkeit über 1,5 Stunden, interessierte Nachfragen und die Nutzung der anschließenden Gelegenheit zum direkten Gespräch unterstrichen die Aktualität des gewählten Themas.
Die Veranstaltung war offen für Gäste und wurde über die örtlichen Presse angekündigt. Drei Teilnehmer nutzten die Möglichkeit und wurden Mitglied im Ortsverein.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild
am Dämeritzsee

18. Mai 2022
Heute erfolgten die ersten Absprachen mit der Reederei Kutzker für die Durchführung des Sommerfestes.
Da pandemiebedingt unsere 25-Jahr-Feier zum Bestehen des Ortsvereins im letzten Jahr nicht durchgeführt werden konnte, haben wir uns als Vorstand etwas Besonderes ausgedacht.
Wir haben für den 23. August 2022 das oben abgebildete Schiff der Reederei Kutzker für eine Rundfahrt über die nächstgelegenen Berliner Seen gebucht.
Die Fahrt beginnt um 16.00 Uhr in Erkner (Anlegestelle Dämeritzsee - hinter dem DRK Altenpflegeheim) und dauert ca. 4 Stunden.
Alle Mitglieder unseres Vereins sowie deren Ehe- oder  Lebenspartner sind herzlich eingeladen.
Weitere Informationen folgen in der Vereinsmitteilung Juni 2022.

 

Bild
Vortragsveranstaltung
-------------------------------------------------------------------------------

21. April 2022
Vortragsveranstaltung "GRUNDSTEUER"

Etwa 70 Interessenten (Mitglieder des Ortsvereins und Gäste) konnten wir zur Vortragsveranstaltung in den Räumen von PARIS-ROM-ERKNER zur Vortragsveranstaltung "GRUNDSTEUER" begrüßen.
Nach den einleitenden Worten des Vorsitzenden, verbunden mit einer Zwischenbilanz des bisherigen Jahres, erläuterte RA Steffen Sack die kommenden Anforderungen an Eigentümer im Zusammenhang mit der Abgabe der geforderten Feststellungserklärung  zur Grundsteuer 2025.
Im Ergebnis dieser Veranstaltung konnten wir drei neue Mitglieder im Ortsverein Erkner begrüßen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Bild
Begrüßung
P. Zelazny bei der Begrüßung

29. März 2022
Was für ein Moment

Am 29. März war es soweit. Wir wagten die erste Präsenzveranstaltung unseres Ortsvereins nach Corona in diesem Jahr. Wegen der Verlängerung der Bestimmungen zur Corona-Eindämmungsverordnung leider immer noch unter 3G-Regeln mit Abstand  zwischen den Plätzen.

EIGENVORSORGE zur Minderung der Folgen bei STARKREGEN & HOCHWASSER
war das Thema. Initiiert vom Land Brandenburg, aufbereitet durch die Firma e-fect dialog evaluation consulting eG, aufgegriffen und gefördert durch den Vorsitzenden unseres Landesverbandes, in die Praxis umgesetzt durch Haus und Grund Erkner.

Erstmalig haben wir, hervorragend unterstützt durch das Bildungszentrum Erkner, eine Präsenzveranstaltung mit einer Online-Veranstaltung gekoppelt. Wir bedanken uns besonders bei Gilda Merkel (Seminarbetreuung / Öffentlichkeitsarbeit) und René Schattenberg (Medientechnik) für die hervorragende Unterstützung beim Betreten von „Neuland“ durch unseren Verein.

Die Veranstaltung war öffentlich und wurde in unserer monatlichen Vereinsmitteilung, in der örtlichen Presse und durch eine gezielte Flyeraktion beworben. In der Präsenzveranstaltung verfolgten 56 Teilnehmer die vier Vorträge, neun Teilnehmer waren online dabei. Begrüßen konnten wir den Bürgermeister der Stadt Erkner Henryk Pilz, den Landtagsabgeordneten Jörg Vogelsänger und den Vorsitzenden des Landesverbandes Lars Eichert.

Den Reigen der Referenten eröffnete Jannis Buttlar vom Museum für Meteorologie und Aerologie zum Thema Auswirkungen des Klimawandels für Extremwetterereignisse in Brandenburg, der ebenfalls online zugeschaltet wurde. Haftungsfragen für Eigentümer durch Schäden infolge Starkregen erläuterte Rechtsanwalt SebastianWörner. Über die Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit einer Elementarschadenversicherung zur Abfederung finanzieller Folgen, sprach Rüdiger Singer, Spezialist der Feuersozietät Berlin-Brandenburg. Der Gemeindewehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Schöneiche, Sven Majewski, verdeutlichte an praktischen Schadensfällen, welche planerischen und baulichen Maßnahmen zur Schadensverhinderung beitragen können.

Im Anschluss an die Vortragsreihe standen die Referenten, unterstützt durch weitere Akteure im Fall eines Starkregenereignisses für die Beantwortung von individuellen Fragen der Teilnehmer an kleinen extra aufgestellten Stehtischen zur Verfügung. Wir bedanken und bei Clemens Wolter, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Erkner, Frank May, Stadtwehrführer der FFW Erkner und Christian Möser von der Avacom GmbH. Als Tochterfirma des Wasserverbandes Strausberg-Erkner befasst sich die Avakom GmbH mit ingenieurtechnischen Lösungen für siedlungswasserwirtschaftliche Aufgabenstellungen im Verbandsgebiet.

Fazit: Das plötzlich auftretende, nicht vorhersehbare Phänomen Starkregen sollte man ernst nehmen, auch wenn vielleicht gerade Trockenheit herrscht. Das Echo der Anwesenden war durchweg positiv. Nicht zu vergessen, endlich sich mal wiedersehen, miteinander zu schwatzen, auch das war ein wundervoller Effekt des Abends.

Piotr Zelazny
Vorsitzender
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild

09. März 2022
Erstes Treffen mit dem Vorsitzenden der GIH- Berlin-Brandenburg

Da die bisher im Ortsverein Erkner angebotene Energieberatung durch einen Energieberater der Verbraucherzentrale aktuell nur über die zentrale Rufnummer (Tel.:  0331 - 982 299 95 Mo-Fr 09.00 -18.00 Uhr) gewährleistet werden kann, hat sich der Vorstand intensiv um eine Alternative für die Beratung unserer Mitglieder bemüht. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Herrn Günter Merkel, den bisher für unseren Ortsverein zuständigen Energieberater.
Ein erstes Treffen mit dem Vorsitzenden der GIH Berlin-Brandenburg war konstruktiv und vielversprechend. Verständigt haben wir uns auf folgende Angebote: Erstellung Energieberatungskonzepte wie auch Energieausweise und gemeinsame thematische Stammtischrunden. Kurzum der Verein GIH Berlin-Brandenburg entwickelt sich zu unserem Ansprechpartner.  Möge es eine fruchtbare Zusammenarbeit werden.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild
BZE
Bildungszentrum Erkner

16. Februar 2022
Vortragsveranstaltung "STARKREGEN"

Intensive Vorbereitungen für unsere erste öffentliche Veranstaltung mündeten jetzt in die Erstellung einer Einladung. Umfangreiche Absprachen mit dem Bildungszentrum Erkner als Veranstaltungsort sowie den Referenten und Gesprächspartnern wurden getroffen. Als Referenten wurden gewonnen:

  • Jannis Buttlar, Museum für Meteorologie und Aerologie
    Auswirkungen des Klimawandels für Extremwetterereignisse in Brandenburg
  • RA Sebastian Wörner, Berlin
    Rechtliche Aspekte für Haus- und Grundstückseigentümer
  • Rüdiger Singer, Haus & Grund Erkner e.V.
    Die Bedeutung einer Elementarschadenversicherung 
  • Sven Majewski, Gemeindewehrführer FFW Schöneiche
    Erfahrungsberichte aus der regionalen Praxis und Möglichkeiten des Schutzes durch bauliche Maßnahmen

Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit zu Gesprächen mit den Referenten sowie Vertretern der Stadt Erkner, der FFW Erkner, der FFW Schöneiche und der AVACOM GmbH. Die Avakom GmbH befasst sich mit ingenieurtechnischen Lösungen für siedlungswasserwirtschaftliche Aufgabenstellungen im Verbandsgebiet des WSE.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

21. Januar 2022
Teilnahme am Schulungstag für die Vortragsveranstaltung "Eigenvorsorge Starkregen & Hochwasser"

Bild
Projektlogo


Am 13. Januar fand ein Webinar und am 24. Januar ein Schulungstag (online)  im Rahmen
eines gemeinsamen Projektes des Landesverbandes und der e-fect dialog evaluation consulting eG statt.
Diese beiden Veranstaltungen dienten der Vorbereitung einer Vortragsveranstaltung zum Thema 
"Eigenvorsorge Starkregen & Hochwasser", die durch den Ortsverein für Ende März geplant ist.
Das Gesamtprojekt wird durch das Land Brandenburg gefördert.
 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

01. Januar 2022
Ein neues Firmenmitglied im Ortsverein Erkner

Getreu unserem Motto - "Ihre Immobilie, dafür haben wir jemanden!" - legt der Ortsverein Erkner großen Wert darauf,
seinen Mitgliedern aktive Unterstützung möglichst regional und aus den eigenen Reihen anzubieten.
Da freut es uns ganz besonders, dass wir zu Beginn des Jahres 2022 Herrn Mario Till als neues Firmenmitglied für den Verein
gewinnen konnten. Wer kennt es nicht, dass es gerade in stürmischen Zeiten recht schwierig ist, einen Dachdecker zu bekommen,
der schnell und fachkompetent da ist, wenn Hilfe dringend gebraucht wird.

https://www.dachbau-mariotill.de/

Als Einzelunternehmer, vor 10 Jahren gestartet, steht er heute als Innungsbetrieb mit seinem 7-köpfigen Team und der nötigen Technik nicht nur Hausverwaltungen zur Verfügung sondern ist auch schnell für den Privatkunden vor Ort. Die Firma Dachbau Mario Till ist in  Woltersdorf ansässig. Mit einer Filiale in Rüdersdorf legt er großen Wert auf Regionalität - nun auch zum Nutzen der Mitglieder unseres Ortsvereins.

====================================================================

Das war das Jahr 2021

Wir wünschen allen Mitgliedern des Haus & Grund Ortsvereins Erkner und Ihren Angehörigen sowie unseren Partnern für das Jahr 2022 und die kommenden Jahre
alles Gute, Gesundheit und Schaffenskraft.

Bild
Geschäftsstelle OV Erkner
Geschäftsstelle des Ortsvereins

21. Dezember 2021 - Sitzung des Vorstandes
Die Konstituierung eines Beirates ist ein erstes Ergebnis der Satzungsänderung.
Die Häufigkeit der Beratungen in der Geschäftsstelle hat zugenommen. Fünfzehn Beratungsscheine für eine anwaltliche Erstberatung wurden ausgestellt.

 

Im zu Ende gehenden Jahr haben wir 24 Mitglieder neu aufgenommen. Acht Mitglieder haben, aus unterschiedlichen Gründen, ihre Mitgliedschaft aufgegeben.
Dem Verein gehören aktuell 213 Mitglieder, davon fünf Firmenmitglieder an.
­Leider mussten wir die für 2022 vorgesehenen Veranstaltungen wieder mit Vorbehalten für die Durchführung belegen.
Für den Monat Februar/März ist in Zusammenarbeit mit dem Landesvorstand eine Präsenzveranstaltung zum Thema “Starkregen & Hochwasser / Vorsorge Brandenburg"
geplant.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

09. November 2021
25 Jahre Haus & Grund Erkner
Die Planungen und Vorbereitungen für die Durchführung unserer Veranstaltung anlässlich des 25. Jahrestages der Vereinsgründung sind weit fortgeschritten. Raumplanung, Gästeliste, Catering, Einladungen, Infoblatt und Recherchen zu den Anfängen des Vereins sind so gut wie abgeschlossen. Die ersten Teilnehmer-
meldungen sind eingegangen.
Die aktuelle Entwicklung der steigenden Inzidenzen, die Diskussion über 2G, 3G oder sogar 1G und nicht vorhersehbare verordnete Einschränkungen für
Veranstaltungen dieser Art, aber vor allem in Verantwortung unseren Mitgliedern und Gästen gegenüber haben wir uns als Vorstand entschlossen, unsere
Veranstaltung zu diesem Zeitpunkt
nicht durchzuführen.
Wir bedauern sehr, dass unser sonstiges fröhliches und gemütliches Zusammensein dieses Jahr nicht möglich ist. In dieser herausfordernden Zeit
wünschen wir Euch gute Gesundheit und Zuversicht.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild
Vorbereitung auf Interview
Vorbereitung auf das Interview

02. November 2021 - Vorbereitung auf das Interview
In Vorbereitung auf unser 25-jähriges Jubiläum stellten sich Mitglieder der Ersten Stunde in den Geschäftsräumen des Ortsvereins für ein Interview zu an Anfängen von Haus & Grund Erkner zur Verfügung. Der Beitrag soll im Rahmen unserer Veranstaltung an 24. November gezeigt werden. Danach ist er im Internet abrufbar. Das Interview wurde geführt durch Uwe Fackelmann vom  Filmclub der Generationen „Die KAMERA" der Gesellschaft für Arbeit und Soziales (GefAS) e.V. in Erkner.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild
Beirat
Konstituierende Sitzung

27. Oktober 2021
Konstituierende Sitzung des Beirats

Am 27. Oktober fand die konstituierende Sitzung des Beirats statt. Erstmalig wurde bei der Wahl des Vorstandes am 09. September 2021 ein Beirat, bestehend aus sieben Mitgliedern gewählt. Die bei dieser Versammlung neu beschlossene Satzung wurde um den Paragraphen 9  "Beirat" erweitert.
Der Beirat berät den Vorstand in allen wichtigen Fragen des Vereins und unterstützt ihn in strategischen und finanziellen Fragen. Er hat das Recht, den Vorstand zu einzelnen Vorhaben um Stellungnahme zu bitten. Der Vorstand ist verpflichtet, dieser Bitte nachzukommen. 
Der Beirat hat die Pflicht den Vorstand auf Fehlentwicklungen hinzuweisen und ggf. die Mitgliederversammlung darüber zu informieren und der Beirat wirbt für die Ideen und Ziele des Vereins in der Öffentlichkeit.
Der Beirat des Ortsvereins wählte bei dieser ersten Sitzung am 27. Oktober 2021 Frau Monika Rink-Baderschneider (im Bild 2.v.l.) zur Vorsitzenden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild
Ehrung durch die Stadt Erkner
Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit (Ehrung Vereine)

30. September 2021
Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit
Im Rahmen der Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit fand am 30. September 2021 in der Aula des Carl-Bechstein-Gymnasiums Erkner die alljährliche Ehrung von besonders engagierten Menschen aus den Reihen der Vereine statt, die in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum feiern bzw. feiern konnten. Auch der Haus & Grund Ortsverein Erkner stand in diesem Jahr auf der Liste, denn am 26. November 1996 wurde unser Verein in Erkner gegründet. Aus wenigen Mitgliedern der ersten Stunde, zuerst fast wie eine Selbsthilfegruppe agierend, ist in diesen 25 Jahren ein starker Ortsverein mit über 200 Mitgliedern gewachsen, der im öffentlichen Bewusstsein der Stadt Erkner inzwischen fest verankert ist.
Neben der Jubiläumsurkunde der Stadt Erkner zum 25-jährigen Vereinsjubiläum wurde Helmut Roschkowski für sein „langjähriges ehrenamtliches Engagement im Haus & Grund Ortsverein Erkner und Umgebung e.V.“ mit einer Urkunde der Stadt geehrt. Herzlichen Glückwunsch.

Piotr Zelazny
Vorsitzender
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild
Vortrag PV-Anlage
Rüdiger Singer beim Vortrag

29. September 2021
Vortrag PV-Anlage für das eigene Haus

Mit 22 Interessenten war der durch den Ortsverein durchgeführte Vortrag am 29. September 2021 gut besucht. Trotz Handicap, am Vortag wurde durch einen Einbruch die technische Ausstattung des Vortragsraumes stark in Mitleidenschaft gezogen, konnte der Vortrag in den Räumen der Sportsbar PARIS-ROM-ERKNER wie geplant stattfinden.
Selbstverständlich war die Veranstaltung offen für Interessenten, die nicht Mitglied bei Haus & Grund sind. Über Veranstaltungsinformationen in der örtlichen Presse und einen Aushang wurde die Veranstaltung beworben.Informationsmaterial und Mitgliedsanträge lagen ausreichend bereit und wurden interessiert angenommen.Da beide Referenten anschließend für Fragen und individuelle Gespräche zur Verfügung standen, endete die Veranstaltung so gegen 21.30 Uhr, offiziell um 19.45 Uhr.
_____________________________________________________________________________

Bild
Bernau
Bernau, Steintor

24. September 2021
Erfahrungsaustausch der Ortsvereine Bernau, Westuckermark, Erkner und Märkisch Oderland

Der Ortsverein Benau war am 24.09.2021 Gastgeber eines Erfahrungsaustauschs der Ortsvereine Bernau, Westuckermark, Erkner und Märkisch Oderland, der auf Initiative des Ortsvereins Erkner durchgeführt wurde.
 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Bild
Der neue (alte) Vorstand
Der neue Vorstand

09. September 2021
Mitgliederversammlung im Ortsverein Erkner

Am 9. September war es endlich wieder soweit. Rund 45 Mitglieder aus dem Ortsverein Erkner kamen zur Mitgliederversammlung – dem ersten internen Treffen nach Corona.
Zu Beginn der Veranstaltung wurde ein Film über die durch den Ortsverein am 24.08.2021 organisierte Podiumsdiskussion mit den Direktkandidaten unseres Wahlkreises zur Bundestagswahl am 24.8. 2021 gezeigt. Dafür dem GeFAS Kamerateam ein besonderes Dankeschön. Der Film kann abgerufen werden unter dem Link:
https://www.dropbox.com/s/c36muckj76jba0y/Film%20Podiumsdiskussion%20H%26G%20Erkner%202021.mp4?dl=0

Bild
Ausklang der MV
... nach getaner Arbeit.

09. September 2021
Zum Ausklang der Veranstaltung durfte die ungezwungene Runde bei Bratwurst und Kartoffelsalat, dann im Ambiente des Biergartens, nicht fehlen.

Unser besonderer Dank gilt dem Team der Sportsbar Paris-Rom-Erkner, die für diesen Abend alle Voraussetzungen für einen reibungslosen Ablauf in angenehmer Umgebung gewährleistet hat.

Bild
Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl

24. August 2021
Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl

Heute war der Ortsverein Erkner Gastgeber für eine Podiumsdiskussion mit den Direktkandidaten der Parteien des Wahlkreises 63. Eingeladen waren die Spitzenkandidaten aller aktuell im Bundestag vertretenen Parteien. Zugesagt hatten die CDU, die SPD, Die Linken, Bündnis 90/Die Grünen und die FDP.
Die Veranstaltung fand im ansprechenden Ambiente und mit voller Unterstützung des Bildungszentrums Erkner (BZE), insbesondere zur Einhaltung der coronabedingten Abstandsforderungen, statt.
Für die Moderation konnten wir Dieter Blümmel, Geschäftsführender Gesellschafter des Grundeigentumverlags, gewinnen.

Als besondere Wertschätzung für unsere Arbeit im Ortsverein werten wir die Zusage unseres Präsidenten Dr. Kai H. Warnecke auf dem Podium mit den Direktkandidaten des Wahlkreises zu diskutieren. Das erlaubt uns, die Veranstaltung durchaus als "hochkarätig" einzuschätzen.
Gern gesehene Gäste waren die Teilnehmer der Beiratssitzung des Landesverbandes, die am selben Tag in Erkner stattfand. Im Publikum saßen zu ca. je 1/3 Mitglieder unseres Ortsvereins, geladene Gäste und Bürger von Erkner. Nach gut einer Stunde Diskussion auf dem Podium gab es noch etwa eine Stunde Statements und Fragen aus dem Publikum.
Als Vorstand des Ortsverein Erkner schätzen wir ein, dass diese Veranstaltung, gedacht als öffentlichkeitswirksamer Auftakt für Präsenzveranstaltungen des Ortsvereins nach Corona, bei allem Aufwand, ein voller Erfolg war.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild
PIN
Der neue PIN-Briefkasten

05. August 2021
Einladungen zur Mitgliederversammlung verschickt

Heute wurden per Vereinsmitteilung die Einladungen für unsere Mitgliederversammlung am 09. September 2021 versandt. Für alle Mitglieder, die nicht per E-mail erreichbar sind, gingen die Einladungen in die Post.
Anfang dieser Woche wurde, direkt neben unserer Geschäftsstelle, ein Briefkasten der PIN-AG Woltersdorf installiert. Das erleichtert unsere Arbeit und spart auch Porto.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Bild
BZE
Bildungszentrum Erkner (BZE)

29. Juli 2021
Vorbereitung der Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl

die Vorbereitungen für die Podiumsdiskussion sind abgeschlossen. Nach Fertigstellung des Einladungsflyers wurden heute 107 persönliche Einladungen in die Post gegeben.
Ein Gespräch im Grundeigentumverlag mit Herrn Blümmel, dem Moderator der Podiumsdiskussion hat stattgefunden. Alle Kandidaten, von denen eine Zusage vorlag, wurden in den letzten drei Vereinsmitteilungen mit Kurzvita und je einem Statement zum Thema vorgestellt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild
geld 2
Haus & Grund Fluthilfe

21. Juli 2021
OV Erkner spendet  für Flutopfer

Der Landesverband Rheinland-Pfalz hat in Zusammenarbeit mit dem DRK-Landesverband eine eigene Spendenaktion gestartet, die auch die Möglichkeit bietet, bei der Mittelverwendung mitzuwirken.
DRK-Spendenkonto, DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz, Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE97550205000005050000, Stichwort: Haus & Grund Fluthilfe

Der Ortsverein Erkner beteiligt sich an der Aktion des Landesverbandes Rheinland-Pfalz mit einer Spende in Höhe von 200,00 EURO.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild
Interview
Interview in der Geschäftsstelle

14. Juni 2021
Interview zum Ortsverein Erkner veröffentlicht

Auf dem Youtubekanal : „GefAS die Kamera“ wurde heute im Stadtmagazin Nr.  5 „Ein Harlekin macht Urlaub in Erkner“
ein Interview mit dem Vorsitzenden unseres Vereins veröffentlicht.
Das Interview zu Haus & Grund Erkner beginnt auf diesem Video ab Minute 16:10.
--------------------------------------------------------------------------------------------

... der Vorstand gratuliert.

06. Juni 2021
Herzlichen Glückwunsch!

Am 6. Juni feierte unser Mitglied Erwin Weiß Geburtstag. Nicht irgendeinen, sondern seinen 90igsten. Welch ein Jubiläum.
Grund genug für den Vorstand, ihm persönlich zu gratulieren. Überraschung – er ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit einem französischen Weinbrand anzustoßen. Gefragt nach seinem Geheimrezept, um so ein stolzes Alter zu erreichen – im Kopf aktiv bleiben. Zum Beweis rezitierte er kurzerhand selbst geschriebene Gedichte.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild
CO2 Emission
CO2-Aufschlag auf Heizkosten

01. Juni 2021
Unionsfraktion gegen Heizkosten-Regelung
Künftig sollen sich Mieter und Vermieter den CO2-Aufschlag auf die Heizkosten teilen - so zumindest der Plan der Bundesregierung.
Doch dieser steht nun auf der Kippe, denn die Unions-Bundestagsfraktion stellt sich dagegen.

Die Unions-Bundestagsfraktion lehnt eine paritätische Aufteilung des Heizkosten-Aufschlags durch den CO2-Preis zwischen Mietern und Vermietern ab.
Der Sprecher der Unionsfraktion für Recht und Verbraucherschutz, Jan-Marco Luczak, sagte auf Mediennachfragen: "... Die hälftige Umwälzung der CO2-Verbrauchskosten auf die Vermieter stellt einen fundamentalen Bruch des Verursacherprinzips dar."

Auch der Ortsverein Erkner hat in Briefen an die Abgeordneten der Union diese zur Ablehnung des durch die Regierung getroffenen Kompromisses aufgefordert.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild
Mitgliederversammlung HuG Erkner
Mitgliederversammlung 2019

05. Mai 2021
Jahreshauptversammlung 2021- neuer Termin

Wegen der im Juni noch zu erwartenden Einschränkungen für die Durchführung einer Hauptversammlung hat der Vorstand beschlossen, die Jahreshauptversammlung für den Ortsverein auf den 09. September 2021 zu verlegen.
Bei dieser Jahreshauptversammlung ist der Vorstand neu zu wählen und wir wollen über eine modernisierte Satzung abstimmen. Die überarbeitete Satzung liegt im Entwurf vor und kann auf der Internetseite des Ortsvereins abgerufen werden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild
Aktionstag
Erkner, Friedrichstraße

23. Februar 2021
Der OV Erkner beteiligt sich am Aktionstag von Haus & Grund anläßlich des Wohngipfels der Bundesregierung mit je einem Plakat

  • an der Geschäftsstelle des Ortsvereins und
  • in einem Ladengeschäft in der Friedrichstraße in Erkner.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

02. Februar 2021
Entwurf der Satzung durch Registergericht geprüft

Mit Schreiben vom 02.02.2021 hat das Amtsgericht Frankfurt (Oder) mitgeteilt, dass der eingereichte Entwurf der Satzung geprüft wurde.
Sofern die Satzung in dieser Fassung beschlossen wird, bestehen keine Bedenken gegen die Eintragungsfähigkeit.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

05. Januar 2021
Neue Satzung für den Ortsverein in Vorbereitung
Zur Abstimmung für die in dieses Jahr verlegte Mitgliederversammlung bereiten wir eine überarbeitete Satzung vor. Diese orientiert sich weitgehend an der Haus & Grund Mustersatzung. Die derzeit gültige Satzung von 1996 wurde zwar mehrmals angepasst, ist aber nun doch in die Jahre gekommen. Der Entwurf liegt bereits vor und wird nach einer ersten Prüfung durch das Registergericht allen Mitgliedern vorgestellt.

04 Satzung Haus und Grund Erkner Neufassung (E).doc (80.5

Bild
OV Erkner
Geschäftsstelle des Ortsvereins in Erkner

02. Januar 2021
Was passiert in dieser Zeit im Verein?
Die telefonische Erreichbarkeit und die Kontaktmöglichkeiten über Fax und E-mail sind sichergestellt. Beratungen erfolgen über den gleichen Weg. Eine Ausleihe oder der Erwerb von Fachliteratur ist, nach vorheriger Terminvereinbarung, über die Geschäftsstelle möglich. Alle Mitglieder des Ortsvereins, die per E-mail erreichbar sind, erhalten, wie gewohnt,  monatlich die Vereinsmitteilung des Orts-vereins.
Unser Ortsverein wird das Angebot des Zentralverbandes zur Migration unserer Homepage (www.haus-grund-erk­ner.de) auf den Server des Zentralverbandes nutzen. Über den Abschluss dieser Arbeiten, verbunden auch mit einer inhaltlichen Überarbeitung, werden wir rechtzeitig informieren. Das wird die Sicherheit erhöhen und stellt gleichzeitig den Internetauftritt unseres Ortsvereins im Corporate Design von Haus & Grund sicher.

Bild
Friedrichstraße
Erkner, Giebel Friedrichstraße-Ecke Seestraße

01. Januar 2021
Auch im Land Brandenburg haben Impfzentren die Arbeit begonnen. Ein zweiter Impfstoff ist in der Europäischen Union zugelassen und inzwischen auch in Brandenburg eigetroffen. Ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch das Vereinsleben in den gewohnten Bahnen verlaufen kann? Aller Wahrscheinlichkeit doch nicht vor Ende des Sommers.
Aus Verantwortung, besonders unseren Mitgliedern gegenüber, wird es im Ortsverein Erkner bis auf weiteres keine Veranstaltungen geben können, bei denen sich mehrere Personen gemeinsam treffen. Das betrifft Stammtische, Informationsveranstaltungen, Beratungen in der Geschäftsstelle und auch die noch ausstehende Mitgliederversammlung.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------