Direkt zum Inhalt

Grundsteuer

Spätestens ab 2025 wird die Grundsteuer in ganz Deutschland neu berechnet. Bis dahin muss sich jedes Bundesland für eine neue Berechnungsmethode entschieden haben. So hat es das Bundesverfassungsgericht im April 2018 festgelegt. Voraussichtlich ab 2021 werden die ersten Bundesländer je nach gewählter Berechnungsmethode mit der Abfrage von Daten beginnen und entsprechende Schreiben an die Eigentümer verschicken. Haus & Grund Deutschland setzt sich für eine wertunabhängige, an Wohn und Grundstücksfläche orientierte, Grundsteuer ein. Nur dies entspricht aus unserer Sicht der Grundsteuer als Beitrag zur Infrastruktur der Gemeinde und begrenzt die Unterschiede in der Steuerbelastung. Als komplettes und bereits verabschiedetes Gesetz liegt aber derzeit nur das an aktuellen (pauschalierten) Mieten und Bodenrichtwerten orientierte sogenannte „Bundesmodell“ vor. Viele Bundesländer haben bereits signalisiert, darauf zurückgreifen zu wollen. Die Bundesländer können aber auch eigene Varianten wählen, deren Details noch nicht vollständig bekannt sind. Was das von Bundesfinanzminister Scholz vorgelegte „Bundesmodell“ für Sie persönlich bedeuten würde, können Sie mit unserem Grundsteuer-Rechner herausfinden.

Der Grundsteuer-Rechner wird von Haus & Grund Deutschland zur Verfügung gestellt. Weitere Einzelheiten im nachfolgenden Link:

Zur Grundsteuer auch ein Statement unseres Präsidenten Dr. Kai Warnecke.