Direkt zum Inhalt

Hinweise und Wichtiges

Stichtag 1. Januar 2022: Was sich für Immobilieneigentümer ändert

  • Reform der Grundsteuer

Für Immobilieneigentümer treten zum 1. Januar 2022 einige wichtige Änderungen in Kraft. Darauf weist der Verband Haus & Grund Deutschland hin. „Die Änderungen sind hauptsächlich auf die Wende hin zu einer klimaneutralen Energieversorgung zurückzuführen. Hinzu kommt, dass für alle Eigentümer im Laufe des Jahres die Reform der Grundsteuer erste praktische Auswirkungen haben wird“, sagte Verbandspräsident Kai Warnecke. Zum Stichtag 1. Januar 2022 müssten alle Immobilien neu bewertet werden. Wann konkret und wie Eigentümer hier mitwirken müssten, regele jedes Bundesland selbst.

  • CO2-Preis auf Brennstoffe steigt auf 30 Euro

Der nationale CO2-Preis auf fossile Brennstoffe wird 2022 entsprechend dem geltenden Brennstoffemissionshandelsgesetz von 25 auf 30 Euro steigen. Verbraucher müssen also mit weiter steigenden Heizkosten rechnen.

  • Ökostrom-Umlage sinkt

Die Umlage zur Deckung der Vergütung des nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) geförderten Stroms sinkt von 6,5 Cent 2021 auf 3,723 Cent pro Kilowattstunde 2022.

  • Heizkosten: Verbrauchsinformationspflicht für fernablesbare Zähler

Sind fernablesbare Zähler oder Heizkostenverteiler installiert, müssen Gebäudeeigentümer den Mietern Abrechnungs- und Verbrauchsinformationen zukommen lassen, und zwar monatlich ab dem 1. Januar 2022. Das schreibt die neue Heizkostenverordnung vor.

  • Höhere Gebühren für Schornsteinfeger

Ab 1. Januar 2022 ist die geänderte Kehr- und Überprüfungsverordnung (KÜO) in Kraft. Mit der Neuregelung werden die Gebührentatbestände für Bezirksschornsteinfeger an die neuen Regelungen des Gebäudeenergiegesetzes (§ 97 GEG) angepasst und um die dort neu eingeführten Prüfaufgaben ergänzt. Diese betreffen unter anderem die Überprüfung des Ölheizverbots ab 2026 sowie die Prüfung der Ausstattung einer Zentralheizung mit einer Heizungssteuerung.

Quelle: Hausundgrund.de

Mustervertrag für WEG-Verwaltung - kostenfrei

Haus & Grund und VDIV stellen gemeinsamen Mustervertrag für WEG-Verwaltung vor

Die Entscheidung für Wohnungseigentum ist gefallen. Nun muss das Eigentum verwaltet werden. Das ist teilweise in Wohnungseigentümergemeinschaften nicht so einfach. Umso wichtiger ist ein gut qualifizierter Verwalter der gemeinsam mit der Gemeinschaft die Immobilie verwaltet. Für ein ausgewogenes Verhältnis auf Augenhöhe ist es wichtig, einen Verwaltervertrag zu schließen, der sowohl den Interessen der Wohnungseigentümer als auch denen der Verwalter gerecht wird. Denn auch wenn der Verwalter der Dienstleister der Wohnungsgemeinschaft ist, handelt es sich immer um ein Geben und Nehmen.

Haus & Grund und der VDIV haben einen gemeinsamen Verwaltervertrag erstellt, der transparent und eindeutig ist und in dem sich Wohnungseigentümer und Verwalter gleichermaßen wiederfinden können. Der Vertrag ist so gestaltet, dass er sowohl kleinen als auch großen Gemeinschaften angepasst werden kann. Verwalter und Wohnungseigentümer sehen übersichtlich, welche Leistungen durch den Verwalter erbracht werden.

Den Verwaltervertrag und eine Ausfüllhilfe können Sie als Mitglied kostenfrei herunterladen.

Bauverträge

Ob Bauvorhaben für ein Eigenheim oder handwerkliche Arbeiten an einem Einzelgewerk: notwendige Verträge sind hierfür erforderlich. Gewerke und die qualitativen Maßnahmen sollten in schriftlicher Form spezifiziert erfasst werden.

Auch kann ein Bauvertrag baurechtliche Angelegenheiten untermauern bzw. als Beweis herangezogen werden (Kontrolle, Abnahme der Leistungen, Zahlung der Arbeiten nach Baufortschritt)

Mündliche Vereinbarungen (per Handschlag) sollten vermieden werden.

Wenn Sie auf der sicheren Seite stehen wollen, dann Nutzen Sie die Bauverträge von HausundGrund – unter folgender Webadresse abrufbar.

Wenn Sie Fragen haben, Schreiben Sie uns eine Mail: info@haus-und-grund-eutin.de

Weitere Informationen - Sachverständige oder Fördermittel - unter folgender Webadresse.

 

Jetzt Haus & Grund-Mitglied werden

Sie suchen Rat zu Fragen rund um Ihre Immobilie? Wir sind für Sie da – in Eutin. Wir beraten Sie rund um Ihre Immobilie!