Haus & Grund Deutschland

Mohrenstraße 33, 10117 Berlin
Telefon 030 | 20216-0
» Kontakt

Menü
Private Hauseigentümer engagieren sich für ihre Städte

Forschungsvorhaben KiQ – Kooperation im Quartier ein großer Erfolg


Das 2011 gestartete ExWoSt-Forschungs­vorhaben „KiQ – Kooperation im Quartier“, in dem 12 Haus & Grund-Vereine auf dem Gebiet der Quartiers­entwicklung in enger Zusammen­arbeit mit der jeweiligen Kommune engagiert waren, ist Ende April 2015 abgeschlossen worden. Auf der Abschluss­veranstaltung am 20. April 2015 lobte der Parlamen­tarische Staats­sekretär bei der Bundes­ministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktor­sicherheit, Florian Pronold, das Vorhaben und betitelte die Ergebnisse als zukunfts­weisend.

Haus & Grund
-Hauptgeschäftsführer Dr. Kai H. Warnecke stellte in seiner Rede die Bedeutung der privaten Eigentümer für die Quartiers­entwicklung heraus. Insbesondere der Erhalt innenstadt­naher Quartiere ist ohne Einbindung der privaten Eigentümer nicht möglich. KiQ habe gezeigt, dass diese Einbindung erfolgreich möglich ist. Diese müsse nun in die wichtigen Programme der Stadt­entwicklung – das Zentren­programm und die Soziale Stadt – übertragen werden, resümierte Warnecke.

Auf der Veranstaltung mit über 200 Teilnehmern im Berliner Umweltforum wurden die Ergebnisse einem interessierten Publikum bestehend aus Vertretern der Haus & Grund-Organisation, von Kommunen und Fachöffent­lichkeit sowie der Fach­presse vorgestellt. Aus Sicht von Haus & Grund ist es nun erforderlich, die im Forschungs­feld erarbeiteten Instrumente nicht nur in alle Programme der Städte­bau­förderung zu über­nehmen, sondern auch den alters­gerechten Umbau und die energetische Modernisierung im Quartier damit zu unterstützen.

» Mehr Bilder auf Youtube ...

KiQ-Abschlusskonferenz im Berliner Umweltforum
KiQ-Abschlussveranstaltung im Umweltforum Auferstehungskirche in Berlin - v.l.: Florian Pronold MdB, Teilnehmer, Dr. Kai H. Warnecke



KiQ-Abschlussveranstaltung Berlin
Vertreter des KiQ-Modellvorhabens Braunschweig mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Florian Pronold MdB, BBR-Präsidentin Petra Wesseler (4. von links) und Haus & Grund-Hauptgeschäftsführer Dr. Kai H. Warnecke