Haus & Grund Deutschland

Mohrenstraße 33, 10117 Berlin
Telefon 030 | 20216-0
» Kontakt

Fachforen auf dem
131. Zentralverbandstag
Menü
Donnerstag, 11. Mai 2017

Podiumsdiskussion: Störfaktor Mensch - Wohnen in Zeiten des Klimawandels
(Forum Energie, Umwelt, Technik)

Nach der aktuellen Energie- und Klimapolitik der Bundesregierung wird sich das Wohnen zukünftig stark dem Klimaschutz unterordnen müssen. Gebäude werden nicht mehr nur die Bewohner vor den Auswirkungen des Klimas schützen, sondern vielmehr das Klima selbst. Wie kann jedoch ein lebenswerter und bezahlbarer Gebäudebestand mit hohen energetischen Anforderungen an die Gebäudehülle und einem sehr geringen Energiebedarf in Einklang gebracht werden? Wie werden soziale Aspekte wie der demografische Wandel und die zunehmende Altersarmut, private Wünsche von Eigentümern und Mietern sowie baukulturelle, strukturelle oder geografische Voraussetzungen zukünftig berücksichtigt? Über diese und weitere Fragen diskutieren:

  • Uwe Beckmeyer MdB (Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, SPD)
  • Dr. Hermann Otto Solms (Vizepräsident des Deutschen Bundestages a.D., FDP)
  • Dr. Kai H. Warnecke (Präsident Haus & Grund Deutschland)

Moderator: Sascha Hingst (Journalist)


Forum Recht: Mietrecht in der kommenden Legislaturperiode

Das Mietrecht wird bei der anstehenden Bundestagswahl ein wichtiges Thema sein. Daher werden wir die möglichen mietrechtlichen Änderungen in der kommenden Legislaturperiode diskutieren. Austauschen werden sich:

  • Ulrich Kelber MdB (Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz, SPD)
  • Dr. Jan-Marco Luczak MdB (Mietrechtsexperte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, CDU)
  • Dr. Kai H. Warnecke (Präsident Haus & Grund Deutschland)

Moderator: Professor Dr. Joachim Jahn (Mitglied der Chefredaktion der NJW)


Forum Steuern und Wohnungswirtschaft: Neues zum Baukredit

Die Zinsen für Baukredite sind historisch niedrig. Vielerorts steigen die Immobilienpreise weiter an und es mehren sich Stimmen, die zumindest regionale Gefahren einer Immobilienblase sehen. Sind diese Befürchtungen berechtigt? Und wie sehen Ökonomen die weitere Entwicklung der Hypothekenzinsen? Die Umsetzung von EU-Vorgaben im März 2016 hat zu neuen Regeln für die Vergabe von Immobilienkrediten an Verbraucher geführt, die nun auf dem Prüfstand des Gesetzgebers stehen. Wird es spürbare Verbesserungen geben? Die aktuelle Situation und die weitere Entwicklung im Bereich der Immobilienkreditvergabe sollen beleuchtet werden. Auf der Bühne diskutieren:

  • Dr. Ralph Henger (IW Köln e.V.)
  • Marc Bluhme (Syndikusrechtsanwalt)
  • Torsten Flomm (Geschäftsführer Grundeigentümer-Verband Hamburg)
  • Sibylle Barent (Referentin Recht und Steuern Haus & Grund Deutschland)
  • Alexander Wiech (Geschäftsführer Politik und Kommunikation Haus & Grund Deutschland)
Freitag, 12. Mai 2017

Forum Haus & Grund plus: Digitalisierung

Die Digitalisierung macht selbstverständlich auch vor Haus & Grund nicht halt. Das gilt sowohl für die Kommunikation mit der interessierten Öffentlichkeit als auch für die Kommunikation im Verband selbst. Wie suchen Eigentümer im Internet nach einer Lösung für ihr Immobilienproblem? Ist Social Media auch für Vereine interessant? Wenn ja, welche Kanäle insbesondere? Gibt es moderne und bezahlbare Softwarelösungen, um einen Verein digital zu organisieren? Diese und weitere Fragen diskutiert der Arbeitskreis Haus & Grund plus.

Referenten:
  • Gordon Gross (Referent Politik und Kommunikation Haus & Grund Deutschland)
Haus & Grund im Internet – Wo stehen wir? Wo wollen wir hin?
  • Gerold Happ (Geschäftsführer Immobilien- und Umweltrecht Haus & Grund Deutschland)
Verbandsmanagementsoftware

Moderator: Alexander Wiech (Geschäftsführer Politik und Kommunikation Haus & Grund Deutschland)


Forum Europa: Eine Ausstellung im Europäischen Haus Berlin initiiert vom Europäischen Parlament in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission

Europa liegt im Herzen Berlins! Erleben Sie, wie europäische Politik gestaltet wird und wie Europa im Alltag funktioniert. Nehmen Sie im 360-Grad-Kino Platz und erleben Sie eine Plenarsitzung des Europäischen Parlaments. Sie haben Fragen zu aktuellen europäischen Themen wie zum Beispiel zum Brexit? Gern werden diese von den Mitarbeitern des ERLEBNIS EUROPA beantwortet.